Logo: Paul Reber GmbH & CO. KG

WOLFGANG AMADEUS MOZART - SEIN LEBEN

1756

Am 27. Januar, um 20 Uhr wird der Sohn des Salzburger Hofmusikers Leopold Mozart und dessen Frau Anna Maria geboren und am nächsten Tag im Salzburger Dom auf die Namen Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus [lat.=Amadeus] getauft. Die Familie Mozart verfügt im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9 über eine aus Küche, kleinem Kabinett, Wohn-, Schlaf- (Geburtszimmer) und Arbeitszimmer bestehende Wohnung.

1759

Erste musikalische Betätigung Wolfgangs. Vater Leopold legt für die fünf Jahre ältere Schwester Nannerl ein Notenbuch "Pour le Clavecin" an, aus dem auch Wolfgang lernt.

1761

Erster Auftritt Wolfgangs als Tänzer in einer lateinischen Schulkomödie in der Aula der Universität. In dieses Jahr wird seine erste Kompositionen, ein Menuett für Klavier, datiert (KV 1). Der Vater erteilt dem jungen Wolfgang und seiner Schwester Nannerl nicht nur Unterricht in Musik, sondern auch in den Elementarfächern, weshalb die beiden nie eine reguläre Schule besuchen.

      1762-1766 1791
Geburtshaus Wolfgang A. Mozarts
an der Salzburger Getreidegasse (SMCA)