Logo: Paul Reber GmbH & CO. KG

WOLFGANG AMADEUS MOZART - SEIN LEBEN

1789

Im April tritt Mozart mit seinem Schüler Fürst Carl von Lichnowsy eine Reise nach Berlin an. In Dresden musiziert er am Hofe des Kurfürsten, in Leipzig spielt er auf der Orgel der Thomaskirche. Mitte Mai trifft er in Berlin ein, wo seine "Entführung aus dem Serail" aufgeführt wird und er von König Friedrich Wilhelm II. den Auftrag für sechs Streichquartette erhält, von denen er jedoch nur drei komponiert (KV 575, 589 und 590). Ende Mai reist er nach Wien zurück. Die Krankheit und Erholungsaufenthalte seiner Frau Constanze führen zu noch größerer Finanznot Mozarts. Er bittet seinen Wiener Logenbruder Michael Puchberg mehrfach um finanzielle Unterstützung.

1790

Am 26. Jänner 1790 findet im Burgtheater die Uraufführung der im Auftrag Kaiser Jofef II. komponierten Oper "Cosi fan tutte" statt, die jedoch wenig erfolgreich ist. Im Herbst reist Mozart auf eigene Kosten zur Krönung Kaiser Leopolds II. nach Frankfurt/Main, bei der die Festmusik von Antonio Salieri aufgeführt wurde. Auf dieser Reise besucht er auch Linz, Regensburg, Nürnberg, Würzburg und Aschaffenburg, bei der Rückreise noch Augsburg und München. Wieder in Wien erhält Mozart das Angebot nach London zu gehen - wie Joseph Haydn - und dort zwei Opern zu komponieren.

1756-1761 1786-1788   1791 1791
Brief Mozarts an seinen Logenbruder Johann Michael Puchberg mit der Bitte um finanzielle Unterstützung (ISM)